Den perfekten Grill kaufen – Die verschiedenen Entzündungsarten

Der folgende Blogeintrag soll Ihnen helfen den perfekten Grill zu finden. Der Grillmarkt ist groß und für Grillneulinge zunächst unübersichtlich. Dieser kurze Überblick soll Ihnen die verschiedenen Arten von Grills vorstellen und Sie so dabei unterstützen, genau die Grillform auszuwählen, die am besten zu Ihnen passt.

Welche Entzündungsarten gibt es?

Für jeden Grillenthusiasten gibt es auf dem Markt den richtigen Grill. Die vermutlich größte Entscheidung, die Sie zunächst treffen sollten ist, ob Sie sich einen Holzkohlegrill, einen Gasgrill ider einen Elektrogrill anschaffen wollen. Alle drei Grillarten haben ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Der Holzkohlegrill

Für viele Freunde des Grillens stellt der Holzkohlegrill die einzig wahre Grillmethode dar. Das liegt vor allem am Ambiente, den ein Holzkohlegrill durch die glühende Kohle, das Knistern des Feuers und dem einzigartigen Aroma, mit sich bringt. Außerdem ist ein Holzkohlegrill meist günstiger als ein Gasgrill. Nachteile ergeben sich allerdings vor allem bei der Benutzerfreundlichkeit. So braucht ein Holzkohlegrill vergleichsweise lange zum Entzünden und ist auch in Sachen Einsatzort eher unflexibel. Durch die hohe Rauchentwicklung ist ein Platz auf der überdachten Terrassen zum Beipiel sehr ungünstig. Für viele Grillfans gehört aber genau diese Form des langsamen Entzündens zum einmaligen Grillambiente dazu. Hier müssen Sie sich entscheiden, wie wichtig Ihnen das klassische Grillgefühl ist.

Der Gasgrill

Ein Gasgrill ist meistens teurer als ein einfacher Holzkohlegrill, dafür ist er aber auch simpler in der Handhabung. Ein Gasgrill hitzt sich schnell auf, ist durch simplen Knopfdruck entzündbar und ist aufgrund des geregelten Anzündens meist auch sicherer als ein Holzkohlegrill. Damit richtet sich der Gasgrill vor allem an Grillneulinge, wie aber auch an Individualisten, die Ihren Grill in ein Häuschen oder unter ein Terrassendach installieren wollen. Für den Einbau in eine eigene Outdoorküche ist der Gasgrill übrigens das A und O, weil der den Koch- und Grillprozess erleichtert und variabler zu verbauen ist. Achten Sie aber darauf, dass ein Gasgrill kompliziertere Technik mit sich bringt und daher bei einer Störung nicht so einfach zu reparieren ist wie ein Holzkohlgrill. Außerdem müssen Sie aufpassen, dass die essentielle Gasflasche immer einen Platz in der Nähe des Grills findet.

Der Elektrogrill

Als letztes gibt es natürlich noch die Option des Elektrogrills. Dieser ist bei vielen Grillfans für sein fehlendes Grillgefühl verhasst, kann aber ebenso wie ein Holz- oder Gasgrill zu guten Grillergebnissen führen. Auch der Elektrogrill bietet Ihnen viele Vorteile des Gasgrills. So ist das Grillen auf dem Balkon durch die geringe Rauchentwicklung einfacher und auch das Entzünden geht, Stromanschluss vorausgesetzt, natürlich schneller. Elektrogrills sind daher vor allem für Grillfreunde geeignet, die wenig Platz zur Verfügung haben.

Stöbern Sie gerne weiter in unserem Blog!

Jetzt heißt es nur noch: Viel Spaß bei der Grillwahl! Für weitere Blogeinträge zum Thema Grill und BBQ, schauen Sie sich doch auch weiter in unserem Blog um. Sonst können Sie uns auch gerne direkt kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne mit unserer Erfahrung im Bereich Grill und Outdoor Cooking weiter!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.