Pizzaofen kaufen – Verschiedene Pizzaofen-Arten in der Übersicht

Es gibt nicht wenige Menschen, die davon träumen, einen eigenen Pizzaofen zu besitzen. Das wohlige, einzigartige Ambiente sowie die Vorstellung stets perfekte Pizza zaubern zu können, sind nur zwei Argumente für den Kauf eines persönlichen Pizzaofens. Wenn Sie sich dazu entscheiden einen Pizzaofen zu kaufen oder sich einfach aus Interesse die verschiedenen Möglichkeiten vor Augen führen wollen, die der Pizzaofen-Markt Ihnen bietet, haben wir von Outdoorkueche.de hier eine kleine Übersicht über die Arten von Pizzöfen erstellt.

Der klassische Holzbackofen

Für viele Pizzaliebhaber zählt der klassische Holzbackofen zum absoluten Favorit. Meistens als Kuppelofen erhältlich, bietet kaum ein anderer Ofen bessere Atmosphäre als ein Pizzaofen, in dem das Holz brennt und das Feuer vor sich hin prasseln kann. Kuppelförmige Holzbacköfen arbeiten dabei mit der Form der direkten Hitze. Das heißt, dass die Speisen direkt an der Flamme zubereitet werden, während sich die aufsteigende Hitze im Ofen aufgrund der besonderen Isolierung der Kuppel gleichmäßig verteilt und für beste Backergebnisse sorgt. Ein Holzbackofen ist sowohl als Bausatz wie vorgefertigt erhältlich und kann mit ein paar simplen Methoden auch in ein schickes Backhäuschen eingebaut werden. Nachteile des Holzbackofens sind das aufwendige Anzünden des Ofens sowie die durch das Feuer erschwerte Temperaturkontrolle. Auch das Putzen des Ofens ist wegen der Asche meistens sehr zeitaufwendig.

Der Gasbackofen

Der Gasbackofen stellt, wie bei Holzkohle- und Gasgrills, die moderne Version des Holzbackofens dar. Und obwohl Gasbacköfen oft das klassische Ambiente italienischer Pizzerien abgesprochen wird, sorgt auch ein Gasbackofen für grandiose Backergebnisse. Wie der Holzofen wird auch hier mit direkter Hitze gearbeitet. Das Anzünden des Ofens und das Kontrollieren der Temperatur sind beim Gasbackofen aber weit simpler als beim Holzbackofen. Da hier mit Knopfdruck gearbeitet wird, hitzt sich der Ofen schneller auf und ist aufgrund der regelbaren Hitze oftmals auch sicherer. Nachteile ergeben sich einerseits bei der Finanzierung wie auch bei der Variabilität. Denn ein Gasbackofen ist meistens teurer als ein Holzbackofen und lässt sich schwerer individuell in einem Häuschen verbauen. Das liegt primär daran, dass Gasbacköfen nur selten als Bausatz erhältlich sind.

Indirekte Öfen

Indirekte Öfen arbeiten, wie es der Name schon sagt, mit indirekter Hitze. Das heißt, dass die Speisen nicht direkt an der Flamme zubereitet werden, sondern in einer separaten Backkammer. In der Feuerkammer, die sich meist unten am Ofen befindet, wird das Holz entzündet, woraufhin die Hitze in die Backkammer nach oben aufsteigt und sich gleichmäßig verteilen kann. Auch die Bodenplatte der Backkammer wird stark erhitzt. So ist es Ihnen möglich durch stetes Holznachlegen die Temperatur im Ofen länger zu halten und größere Speisen wie Braten zuzubereiten. Auch die Reinigung des Ofens fällt durch die getrennten Kammern meist leichter, während die Zubereitung der Speisen durch das fehlende Holz in der Backkammer etwas hygienischer ausfällt. Größte Eigenart der indirekten Öfen ist jedoch die vereinzelte Möglichkeit, den Ofen auch in Innenräumen installieren zu können, was bei anderen Holzbacköfen nur schwer machbar ist. Bei der Montage in Innenräumen sprechen Sie vorab bitte mit Ihrem Schornsteinfeger bezüglich der Feuerstättenverordnung.

Mobile Öfen

Viele Pizzaliebhaber wollen Ihre Pizza immer genau dort haben, wo sie sie gerade brauchen. Der Nachteil aller genannten Pizzaöfen ist meistens ihre fehlende Mobilität. Daher gibt es auf dem Markt auch eine große Auswahl an mobilen Öfen, die auf Gestellen samt Rädern stehen. Diese sind sowohl als Gas- wie auch als Holzbacköfen erhältlich und kommen oftmals in handlichen Größen (für circa eine Pizza) daher. Wenn Sie auf der Suche nach einem Pizzaofen sind, der sich Ihnen und Ihrem Garten immer wieder aufs Neue anpasst, dann setzen Sie auf einen mobilen Ofen. Den klassischen Flair eines kuppelförmigen Einbauofens kann aber kein mobiler Pizzaofen supplementieren. Und auch in Sachen Größe und Baumöglichkeiten sind mobile Öfen eingeschränkt.

Stöbern Sie weiter in unserem Blog!

Dieser kurze Überblick deckt selbstverständlich nicht alle Arten von Pizzaöfen ab, er sollte Sie aber einen Schritt in der Entscheidungsfindung voranbringen. Am Ende müssen Sie entscheiden, welche Ofenart am ehesten zu Ihnen und Ihren Wünschen passt. Klassisch? Modern? Einfach oder Individuell? Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Für weitere Informationen können Sie auch gerne noch weiter in unserem Blog stöbern oder uns gerne auch direkt kontaktieren!

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.